BGV D 36: Leitern und Tritte, § 14 Arbeitskörbe an mechanischen Leitern

§ 14
Arbeitskörbe an mechanischen Leitern

(1) Arbeitskörbe an mechanischen Leitern müssen an der Leiter so befestigt sein, daß sie sich nicht unbeabsichtigt lösen können.

(2) Arbeitskörbe an mechanischen Leitern müssen so beschaffen sein, daß sie sicher betreten werden können, insbesondere müssen sie mit fest angebrachten Einstieghilfen ausgerüstet sein, wenn ihre Standfläche nicht bis auf 0,50 m über Flur abgesenkt werden kann. DA

(3) Der Boden der Arbeitskörbe darf in Benutzungslage nicht mehr als 7 von der Waagerechten abweichen. DA

(4) Die Umwehrung der Arbeitskörbe muß mindestens 1,10 m hoch sein. Bewegliche Teile der Umwehrung müssen in der Schutzstellung gegen unbeabsichtigte Lageveränderung durch selbsttätig wirkende Einrichtungen gesichert sein. Der obere Teil der Umwehrung darf sich nicht bewegen lassen, wenn Teile der Umwehrung zum Zweck des Durchstiegs nach außen klappbar oder schwenkbar sind. Ketten und Seile sind als Umwehrung nicht zulässig.

DA zu § 14 Abs. 2:

Fest angebrachte Einstieghilfen können z. B. absenkbare Leitern sein.

Arbeitskörbe können von der mechanischen Leiter aus sicher betreten werden, wenn der Abstand zwischen Korb und mechanischer Leiter nicht mehr als 0,28 m beträgt und eine Einrichtung vorhanden ist, die beim Übersteigen Haltemöglichkeiten bietet.

DA zu § 14 Abs. 3:

Siehe auch "Sicherheitsregeln für Rettungs- und Arbeitskörbe an Hubrettungsfahrzeugen" (ZH 1/515).