§ 48
Prüfung von Schläuchen und beweglichen Leitungen

(1) Der Unternehmer hat Schläuche und bewegliche Leitungen entsprechend der betrieblichen Beanspruchung, mindestens jedoch einmal jährlich, von einem Sachkundigen prüfen zu lassen. DA

(2) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, daß Schläuche und bewegliche Leitungen nach der Prüfung nur weiter verwendet werden, wenn sie dicht und unbeschädigt sind. DA


DA zu § 48 Abs. 1:

Bewegliche Leitungen sind Wendel- und Gelenkrohre.

Der Prüfung ist DIN 8541-3 "Schläuche für Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren; Sauerstoffschläuche ohne Ummantelung für besondere Anforderungen; Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung" oder DIN 8541-4 "Schläuche für Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren; Sauerstoffschläuche mit Ummantelung für besondere Anforderungen; Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung" zugrunde zu legen.

Bei besonders beanspruchten Schläuchen, insbesondere in Hüttenwerken, empfiehlt sich eine halbjährliche Prüfung.


DA zu § 48 Abs. 2:

Beschädigungen können eintreten durch mechanische, thermische oder chemische Einwirkungen.